Facebook im Visier: Nutzer in Rasht festgenommen

Zamaaneh, 17. November 2012 – Wieder hat die iranische Polizei einen Facebook-Nutzer unter dem Vorwurf der Veröffentlichung „unanständiger Bilder und Inhalte auf Facebook“ verhaftet.

Der Nachrichtenagentur ISNA gegenüber erklärte der Chef der Cyber-Polizei in Gilan heute: „Entsprechend der Politik der Konfrontation von Verstößen gegen die öffentliche Moral hat die Cyber-Polizei eine Seite auf Facebook identifiziert, auf der der Seitenbetreiber unanständige Bilder und Inhalte veröffentlicht hat.“

„Die Adresse des Seitenbetreibers, der unter Nutzung des Cyberspace die öffentliche Moral angegriffen hat, wurde beschafft, und nach Ausstellung der notwendigen Papiere wurde er in einem Überraschungszugriff in Rasht festgenommen.“

Der Verhaftete soll dem Bericht zufolge ins Gefängnis gebracht worden sein, wo er auf seinen Prozess warten muss.

Zuletzt war der Blogger Sattar Beheshti am 30. Oktober wegen seiner auf seinem Weblog und auf Facebook veröffentlichten regimekritischen Ansichten verhaftet worden. In der darauffolgenden Woche gaben die Behörden seinen Tod bekannt. Nachdem Vorwürfe, dass Beheshti unter Folter starb, eine Welle dem Empörung ausgelöst hatten, wurde eine Untersuchung seines Todes anberaumt.

In den letzten Monaten kam es in Iran immer wieder zu Verhaftung von Facebook-Nutzern.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s