Tagesarchiv: 22. November 2012

Frauentrakt von Evin steht unter Besuchssperre

Zamaaneh, 22. November 2012 – Nach Angaben oppositioneller Webseiten hat die Teheraner Staatsanwaltschaft für den gesamten Frauentrakt des Evin-Gefängnisses ein Besuchsverbot verhängt.

Die Webseite Kalemeh berichtete am heutigen Donnerstag, dass weibliche Gefangene mit Kindern gestern noch Besuch von diesen erhalten durften. Gleichzeitig wurde ihnen gestern von Gefängnisbeamten mitgeteilt, dass diese Besuche bis auf Weiteres unterbleiben werden.  Die Entscheidung sei von der Staatsanwaltschaft ausgegangen; die Gefängnisleitung habe keinen Einfluss darauf, hieß es. Weiterlesen

Sattar Beheshtis letzter Blogeintrag (29. Oktober 2012)

Sattar Beheshti

Tavaana, ohne Datum –  In seinem letzten Blogeintrag vor seiner Verhaftung beschreibt der iranische Blogger Sattar Beheshti, wie er von den Sicherheitsbehörden wegen seiner regimekritischen Meinungen bedroht wurde. Gleichzeitig erklärt er seine Entschlossenheit, auch weiterhin über die Repression des Regimes zu schreiben: „Ich werde nicht schweigen, selbst wenn der Tod am Horizont wartet.“

Nachdem er am 30. Oktober 2012 wegen „Gefährdung der nationalen Sicherheit auf sozialen Netzwerkseiten und auf Facebook“ verhaftet worden war, wurde er ins Evin-Gefängnis gebracht. Mitgefangene dort haben erklärt, er sei verhört, gefoltert und getötet worden.

In seinem von Tavaana ins Englische übersetzten letzten Blogeintrag schreibt Beheshti: „Hört auf, uns zu drohen. Angst hat keinen Platz mehr in unseren Herzen. Weder Peitsche noch Folter können uns einschüchtern und uns daran hindern, andere zu informieren.“

Der Wortlaut seines Blogposts:

Weiterlesen