Gericht: Sattar Beheshti starb nicht an einer Krankheit

Sattar Beheshti

Zamaaneh, 23. November 2012 – Der in Polizeigewahrsam verstorbene Blogger Sattar Beheshti starb nach Angaben eines Teheraner Gerichts nicht an den Folgen einer Krankheit. Dies teilte das Allgemeine und Revolutionsgericht Teheran in einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung mit.

Iranische Justizbeamte bestätigten, dass der am 30. Oktober verhaftete und ins Evin-Gefängnis transferierte Beheshti vier Tage später im Gewahrsam der Polizei starb.

Der Justizsprecher hatte zudem bestätigt, dass die Leiche des verstorbenen Bloggers an fünf Stellen Hämatome aufgewiesen habe.

Die wahrscheinlichste Todesursache sei „eine Art Schock“, der von „einem Schlag oder Schlägen gegen sensible Körperteile oder aber durch schweren mentalen Stress“ ausgelöst worden sein könnte, so die Erklärung des Gerichts.

Mehrere in den Fall verwickelte Offizielle und Gefängniswärter würden zur Zeit befragt, so die Erklärung weiter. Gegen sie seien vorläufige Haftbefehle ausgestellt worden.

Endgültige Schlussfolgerungen der Untersuchung würden nach Abschluss der vollständigen Befragung der in den Fall verwickelten Sicherheitsbeamten vorgelegt, heißt es weiter.

Der Bericht erwähnt auch, dass Mitgefangene von Sattar Beheshti sowie Wachleute seines Traktes im Zuge der Untersuchung umfassend befragt wurden.

Die oppositionelle Webseite Saham News hatte am Mittwoch berichtet, dass Beheshti nach Angaben seiner  Mutter vor seiner Verhaftung absolut gesund gewesen sei und dass sie überzeugt sei, dass er „im Gefängnis getötet“ wurde. Die Behörden hätten ihr für ihren Sohn sogar Blutgeld angeboten, berichtete die Mutter.

Der parlamentarische Ausschuss für nationale Sicherheit hatte eine Untersuchungskommission für den Tod Sattar Beheshtis ins Leben gerufen. Beheshti war im Zusammenhang mit regimekritischen Äußerungen auf seinem Weblog und auf Facebook verhaftet worden.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s