Besuchsperre für inhaftiertes Journalistenpaar

Zhila Bani Yaghoub, Bahman Ahmadi AmouieZamaaneh, 5. Dezember 2012 – Seit vier Monaten dürfen Jila Bani-Yaghoub und ihr Ehemann Bahman Amouie einander nicht im Gefängnis besuchen.  Nach Berichten der oppositionellen Webseite Kalemeh hat die Justiz sich trotz wiederholter Bemühungen der Familie geweigert, den beiden inhaftierten Journalisten ein Treffen zu gewähren.

Ahmadi Amouie sitzt im Gefängnis Rajai Shahr [in Karaj] ein, während seine Frau Jila Bani-Yaghoub im Evin-Gefängnis inhaftiert ist. Ahmadi Amouie hat seit 32 Monaten keinen Hafturlaub gehabt.

Der bekannte iranische Journalist hat für führende reformorientierte Zeitungen in Iran gearbeitet. Nach der Präsidentschaftswahl von 2009 wurde er im Juni des Jahres zusammen mit seiner Frau Jila Bani-Yaghoub im Zuge der Niederschlagung der Massenproteste verhaftet. Er wurde später zu 5 Jahren Haft verurteilt.

Jila Bani-Yaghoub leistet eine einjährige Haftstrafe ab und wurde mit einem 30jährigen Berufsverbot als Journalistin belegt. Sie wurde zunächst gegen Kaution freigelassen und trat ihre Haftstrafe im September 2012 an. Die bekannte iranische Journalistin hat viele internationale Journalismuspreise gewonnen.

Nach den Protesten gegen die Präsidentschaftswahl von 2009 wurden unzählige Journalisten unter dem Vorwurf der regimefeindlichen Propaganda von der Justiz der Islamischen Republik zu langen Haftstrafen verurteilt.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s