Nasrin Sotoudeh: Zustand weiterhin schlecht, Sorge wegen Erklärung zur Preisverleihung

Nasrin Sotoudeh

Nasrin Sotoudeh

16. Dezember 2012 – Facebook-Eintrag von Reza Khandan, Ehemann der inhaftierten iranischen Rechtsanwältin Nasrin Sotoudeh

„Heute haben wir Nasrin mit mehreren Familienangehörigen besucht. Obwohl sie nicht mehr im Hungerstreik ist, hat sich ihr körperlicher Zustand seit letzter Woche nicht besonders verbessert. Trotz ihrer vorhersehbaren Verdauungsprobleme wird sie nicht medizinisch behandelt. Unser Antrag auf medizinischen Hafturlaub wurde nicht beantwortet.

Als wir auf ihre Erklärung zu sprechen kamen, die sie anlässlich der Verleihung des Sacharow-Preises verfasst hatte, sagte Nasrin: „Ich habe die Erklärung drei Tage nach Beendigung meines Hungerstreiks geschrieben, als es mir körperlich sehr schlecht ging. Ich habe vieles zu erwähnen vergessen, unter anderem den Hausarrest von Frau Rahnavard, Herrn Moussavi und Herrn Karroubi.“

Sie bat mich, diesen werten Menschen ihre Entschuldigung zu überbringen. Erst als sie ihre Erklärung schon abgeschickt hätte, seien ihr diese und andere wichtige Unterlassungen aufgefallen. Zu diesem Zeitpunkt habe sie aber keine Möglichkeit mehr gehabt, [aus dem Gefängnis heraus]  dafür zu sorgen, dass Ergänzungen hinzugefügt werden. Nasrin hat sich diese Sache sehr zu Herzen genommen.“

Reza Khandan
Sonntag, 16. Dezember 2012
20:20 Uhr

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle/Englische Übersetzung: Persian Banoo
Persisch: Azadegan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s