Tagesarchiv: 24. Dezember 2012

Faezeh Hashemi veröffentlicht Kritik an iranischen Gefängnissen

Faezeh Hashemi

Zamaaneh, 24. Dezember 2012 – Faezeh Hashemi, die derzeit inhaftierte Tochter des Vorsitzenden des iranischen Schlichtungsrates, hat in einem veröffentlichten Brief das Management der iranischen Gefängnisse kritisiert. Sie schreibt: „Die Werkzeuge der politischen Gefangenen können sie nicht kontrollieren. Würden sie die Gedanken und die Stifte der Gefangenen kontrollieren können, wäre Mohammad Reza Pahlavi (der letzte Schah) nie gefallen.“

In dem heute von der oppositionellen Webseite Kalemeh veröffentlichten Brief Faezeh Hashemis heißt es weiter: „Ich bin seit drei Monaten im Evin-Gefängnis, und ich sehe, wie im  Trakt für die weiblichen politischen Gefangenen Missmanagement, Ineffizienz, Bürokratie, Mangel an Programmen, unprofessionelle Entscheidungsfindung, Halsstarrigkeit auf der mittleren Management-Ebene und Machtkonzentration vorherrschen.“ Weiterlesen

Advertisements

Fall Sattar Beheshti: Staatsanwaltschaft gibt wahrscheinliche Todesursache bekannt

Sattar Beheshti

Zamaaneh, 24. Dezember 2012 – Der Teheraner Staatsanwalt Abbas Jafari Dowlatabadi hat am 24. Dezember zum Tod des in Haft verstorbenen Bloggers Sattar Beheshti Stellung genommen. Der „wahrscheinlichste Grund“ für den Tod Beheshtis sei demnach „ein Schlag, oder Schläge in Kombination mit mentalem Stress“. Der Fall sei von einer „Kommission aus 11 Pathologen und anderen Medizinern“ untersucht worden, die „diese These mehr oder weniger bestätigt“ hätten.

Dowlatabadi zufolge habe die Kommission bestätigt, dass „Sattar Beheshti kein Herzleiden gehabt“ habe. Weiterlesen