Journalist Mohammad Kimiayi in Ghazvin verhaftet

CHRR, 7. Januar 2013 – Agenten des Geheimdienstministeriums in Ghazvin haben [den Journalisten] Mohammad Kimiyai verhaftet. Kimiyai arbeitete für mehrere reformorientierte Zeitungen und das Wochenmagazin „Hadith-e Qazvin“.

Am Dienstag, dem 1. Januar 2013 durchsuchten mehrere Geheimdienstagenten die Wohnung Kimiyais, beschlagnahmten persönliche Gegenstände und Kartons mit Büchern und Dokumenten. Er selbst wurde festgenommen.

Seine Familie, die tagelang nach seinem Verbleib forschte, erfuhr schließlich, dass er verhaftet worden sei und verhört werde. Er werde bis zu seinem Gerichtstermin in „vorläufigem Gewahrsam“ bleiben. Kimiyai ist herzkrank.

Angabe zu den Gründen für Mohammad Kimiyais Festnahme und den ihm zur Last gelegten Vorwürfen machten die Sicherheitsbeamten nicht. Es ist wahrscheinlich, dass seine Festnahme im Zusammenhang mit der Schließung des Wochenmagazins „Hadith-e Ghazvin“ steht. Die Redaktion des Magazins war vorige Woche durchsucht worden, dabei wurden mehrere Mitarbeiter und der Redakteur Rahim Sarkar festgenommen. Die Mitarbeiter kamen nach mehrstündigen Verhören wieder frei; Sarkar selbst ist noch in Haft.

Nach Angaben von Nachrichtenquellen wurden in den vergangenen Monaten unzählige Aktivisten und Journalisten aus Ghazvin verhört und möglicherweise inhaftiert.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Committee of Human Rights Reporters

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s