Tagesarchiv: 25. Januar 2013

Inhaftierter Reformpolitiker Mohsen Mirdamadi: „Evin ist kein Hotel!“

Mohsen Mirdamadi (Mitte)

Zamaaneh, 25. Januar 2013 – Der inhaftierte Vorsitzende der iranischen Reformpartei „Islamische Partizipationsfront“  Mohsen Mirdamadi hat in einem offenen Brief aus dem Evin-Gefängnis jüngste Berichte einer parlamentarischen Kommission kritisiert, die das Evin-Gefängnis besucht hatte. Der Parlamentarier Safar Naimi hatte darin erklärt, die Bezeichnung „Hotel Evin“ sei wegen des qualitativ hochwertigen Standards für die Gefangenen angemessener [als die Bezeichnung „Gefängnis“].

Nachdem in den letzten Jahren unzähligen Berichten über die Misshandlung von Gefangenen, Platzmangel und schlechen Bedingungen in iranischen Gefängnissen in den Medien kursierten, hatte die Delegation am 21. Januar das Evin-Gefängnis besucht und sich den politischen Gefangenen vorbehaltenen Trakt 350 angesehen. Weiterlesen