Mohsen Mirdamadi vorübergehend aus der Haft entlassen

Zamaaneh, 28. Februar 2013 – Wie die Webseite Norooz am Mittwoch berichtete, ist der Generalsekretär der reformorientierten Partei „Islamische Iranische Partizipationsfront“ Mohsen Mirdamadi vorübergehend aus dem Evin-Gefängnis entlassen worden.

Mirdamadi war im Zuge einer massiven Repressionswelle gegen Reformer und Teilnehmer der Massenproteste nach der umstrittenen und von Wahlbetrugsvorwürfen und Massenprotesten gefolgten Präsidentschaftswahl von 2009 verhaftet worden.

Er wurde wegen „Versammlung und Verdunkelung mit dem Ziel der Störung der nationalen Sicherheit und regimefeindlicher Propaganda“ angeklagt und zu 6 Jahren Haft und einem zehnjährigen politischen Betätigungsverbot verurteilt.

Mirdamadi war Parlamentsabgeordneter und leitete die Kommission für nationale Sicherheit und Außenpolitik. Seit 2003 ist er vom Wächterrat von der Kandidatur für Wahlen disqualifiziert.

Mirdamadi ist Direktor der mit der Partizipationsfront in Verbindung stehenden Zeitung Norooz, die im Jahr 2002 verboten wurde. Damals wurde Mirdamadi zu 6 Monaten Haft verurteilt.

Im Jahr 2005 wurde Mirdamadi Sekretär der Partizipationsfront, die nach den Protesten gegen die Wahl von 2009 verboten wurde.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

2 Antworten zu “Mohsen Mirdamadi vorübergehend aus der Haft entlassen

  1. Pingback: News vom 1. März 2013 | Arshama3's Blog

  2. Pingback: Mohsen Mirdamadi vorübergehend aus der Haft entlassen | free Saeed Malekpour

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s