Preisgekrönter Panahi-Film: Reiseverbote für Darsteller

Zamaaneh, 28. Februar 2013 – Die Schauspieler Kambozia Partovi und Maryam Moghaddam, Darsteller in Jafar Panahis letztem Film „Closed Curtain“, sind nach ihrer Rückkehr von der Berlinale mit einem Ausreiseverbot belegt worden.

Wie der Figaro berichtet, haben die iranischen Behörden die Pässe der beiden Schauspieler eingezogen. An weiteren Vorstellungen des Films im Ausland werden sie somit nicht teilnehmen können.

„Closed Curtain“ wurde in Iran ohne Genehmigung des Ministeriums für Kultur und Führung gedreht. Der Regisseur Jafar Panahi wurde mit einem Berufsverbot belegt und darf keine Filme mehr machen.

Bei der diesjährigen 63. Berlinale wurde der Film mit dem Silbernen Bären für das beste Drehbuch ausgezeichnet. Da Panahi nicht aus Iran ausreisen darf, nahm Partovi den Preis stellvertretend für ihn entgegen.

Javad Shamaghdari, Leiter der Abteilung Kino und Film im Kulturministerium, wurde mit den Worten zitiert, das Zeigen von Filmen ohne offizielle Genehmigung stelle einen Verstoß dar, für den [die Verantwortlichen] zur Rechenschaft gezogen würden.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

2 Antworten zu “Preisgekrönter Panahi-Film: Reiseverbote für Darsteller

  1. Pingback: News vom 2. März 2013 | Arshama3's Blog

  2. Pingback: Preisgekrönter Panahi-Film: Reiseverbote für Darsteller | free Saeed Malekpour

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s