Mutter des getöteten Bloggers Sattar Beheshti fordert Gerechtigkeit

Zamaaneh, 6. März 2013 – Die Mutter des iranischen Bloggers Sattar Beheshti, der fünf Tage nach seiner Verhaftung durch die iranische Cyber-Polizei für tot erklärt wurde, hat damit gedroht, sich öffentlich das Leben zu nehmen, sollten die Behörden kein Verfahren gegen die Verantwortlichen einleiten.

In einem am 6. März bei Saham News veröffentlichten Interview erklärte Gohar Eshghi: „Ich will Gerechtigkeit, sonst nichts. Ich rufe alle Menschenrechtsinstitutionen, die Vereinten Nationen und vor allem die iranische Regierung auf, alles zu unternehmen, um sicherzustellen, dass das Gerichtsverfahren im Fall des Mordes an meinem Sohn öffentlich ist, und ich erkläre hiermit, dass ich mir vor dem Gerichtsgebäude das Leben nehmen werde, wenn meiner Forderung nicht nachgekommen wird.“

Sattar Beheshti war im Oktober des vergangenen Jahres von der iranischen Cyber-Polizei verhaftet worden und starb fünf Tage später an den Folgen von Folter und Misshandlung.

Es gebe keine Fortschritte im Fall ihres Sohnes, so Gohar Eshghi. Die Behörden hätten ihr einen Zeitrahmen von 6 Monaten genannt, doch Verzögerungen in dem Fall bereiteten ihr Sorge.

„Sie sagen uns immer wieder, dass wir keine Interviews geben sollen und dass die Leute im Ausland nichts für uns tun werden, weil sie nur ihre eigenen Interessen verfolgen“, so Eshghi. „Ich habe eine Zeit lang geschwiegen, aber jetzt habe ich beschlossen, dass ich nicht weiter dasitzen und den Dingen ihren Lauf lassen will. Ich werde nicht mehr schweigen.“

Man habe ihr Blutgeld für ihren Sohn angeboten, das sie aber abgelehnt habe, so Eshghi weiter. Sie habe den Wunsch, dass den Verantwortlichen für den Tod ihres Sohnes in einem öffentlichen und rechtmäßigen Verfahren der Prozess gemacht wird.

Sattar Beheshti

Sattar Beheshti

Der Tod Sattar Beheshtis hatte für große öffentliche Empörung gesorgt und schließlich zur Entlassung des Chefs der Teheraner Cyber-Polizei wegen „unzureichender Aufsicht“ geführt.

Justizchef Ayatollah Sadegh Larijani hatte vor Kurzem ein direktes Verbot separater Haftanstalten der Sicherheitskräfte erlassen und betont, alle Gefängnisse und Haftanstalten müssten der Aufsicht der Gefängnisbehörde unterstellt sein – offenbar eine Reaktion auf den Fall Sattar Beheshti.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Eine Antwort zu “Mutter des getöteten Bloggers Sattar Beheshti fordert Gerechtigkeit

  1. Pingback: News vom 7. März 2013 | Arshama3's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s