Tagesarchiv: 13. März 2013

Geistliche von Qom fordern Ex-Präsidenten zur Kandidatur auf

Zamaaneh, 13. März 2013 – Die als reformfreundlich geltende Gesellschaft geistlicher Lehrer und Wissenschaftler von Qom hat die beiden früheren iranischen Präsidenten Mohammad Khatami und Akbar Hashemi Rafsanjani aufgerufen, für die kommende Präsidentschaftswahl zu kandidieren.

Wie die oppositionelle Webseite Kalemeh berichtet, veröffentlichte die Gesellschaft am heutigen Mittwoch eine entsprechende Erklärung. Darin heißt es: „Angesichts der derzeitigen Situation im Land ist es eine historische Verantwortung gegenüber dem Volk, dass starke und populäre Persönlichkeiten bei der Präsidentschaftswahl vertreten sind.“

Die Gruppe ruft „die Elite der Gesellschaft, die [geistlichen] Seminare, Universitäten, Führungskräfte, Händler, Basaris, Gruppen und Organisationen“ auf, Personen wie Khatami und Hashemi zu unterstützen, damit diese „eine starke Mehrheit im Volk ansprechen, populäre Kräfte in die politische Arena führen und so eine starke Präsidentschaftswahl gewährleisten können.“ Weiterlesen

Parlamentarier weist Mortazavis Verteidigung zurück

Zamaaneh, 13. März 2013 – Der iranische Parlamentsabgeordnete Mohammad Dehghan hat jüngste Aussagen zurückgewiesen, nach denen der ehemalige Teheraner Staatsanwalt Saeed Mortazavi nichts von der Verlegung von Gefangenen in die Haftanstalt Kahrizak gewusst habe „Ich habe keine Zweifel daran, dass die Verlegung von Verhafteten nach Kahrizak in direkter Abstimmung mit dem damaligen Teheraner Staatsanwalt erfolgte“, so Dehghan.

Gegenüber der Webseite Khaneh Mellat erklärte Dehghan am Dienstag: „Laut Gesetz und laut direkter Verfügung des Justizchefs unterstanden alle in Teheran Verhafteten einschließlich der nach Kahrizak verbrachten der Aufsicht des damaligen Teheraner Staatsanwalts, und dieser ist verantwortlich für alles, was dort damals passiert ist.“ Weiterlesen