Scheidender Gefängnisdirektor entschuldigt sich bei inhaftierten Derwischen

Zamaaneh, 10. April 2013 – Ali Mozafari, Direktor des Gefängnisses Adelabad in Shiraz, ist zurückgetreten, nachdem er sich bei den inhaftierten Derwischen Kasra Nouri und Saleh Moradi entschuldigt hatte.

Nach Berichten der Webseite der Gonabadi-Derwische Majzooban-e Noor besuchte Mozafari Nouri und Moradi an seinem letzten Tag als Gefängnisdirektor und teilte ihnen mit, er habe „alles unternommen, um die Forderungen der Derwische an die Justizbeamten des Landes zu kommunizieren.“

Mozafari hat der Justiz vorgeworfen, sich nicht ausreichend mit den Bedürfnissen der inhaftierten Derwische befasst zu haben.

Die beiden Derwische haben monatelang mit einem Hungerstreik gegen die schlechte Behandlung ihrer Anwälte protestiert, die verhaftet und im Evin-Gefängnis in Einzelhaft genommen wurden.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Eine Antwort zu “Scheidender Gefängnisdirektor entschuldigt sich bei inhaftierten Derwischen

  1. Pingback: News vom 11. April 2013 | Arshama3's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s