Sorge um Mehdi Khazali wächst

Zamaaneh, 19. April 2013 – Nach Angaben der Ehefrau des politischen Gefangenen Mehdi Khazali wird dieser in einer „engen Zelle ohne Grundausstattung“ festgehalten, seine Gesundheit sei ernsthaft gefährdet.

Die Webseite Kalemeh berichtet von Besuchen mehrerer politischer Aktivisten bei der Familie Khazalis. Diese hätten erfahren, dass Khazalis Anrufe bei seiner Familie immer kürzer würden und dass die Familie sich um die Gesundheit des in Einzelhaft befindlichen Schriftstellers und Bloggers große Sorgen mache.

Khazalis Ehefrau hat dem Bericht zufolge führende Geistliche angeschrieben und gebeten, ihr Schweigen im Angesicht der gegen ihren Mann verübten „Grausamkeit“ zu brechen. Khazalis derzeitige Haftbedingungen in Evin seien für ihn lebensbedrohlich, warnte sie.

Mehdi Khazali, der von seinem Vater, dem konservativen Geistlichen Ayatollah Khazali verstoßen wurde, hat in den letzten vier Jahren offen Kritik an der Regierung und ihrem brutalen Vorgehen gegen die Proteste nach der Präsidentschaftswahl von 2009 geäußert. Auf Grund seiner kritischen Blogs und seiner Sympathie für reformorientierte Persönlichkeiten wird er von den Behörden verfolgt.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Anm. d. Übers.: Nicht erwähnt wird, dass Mehdi Khazali einen mehr als 100tägigen Hungerstreik absolviert oder absolviert hat. Ob er den Hungerstreik gegenwärtig noch weiter fortsetzt, ist mir nicht bekannt.

Ein wesentlich genauerer Bericht findet sich in englischer Übersetzung bei Persian Banoo: http://persianbanoo.wordpress.com/2013/04/19/dr-mehdi-khazalis-wife-my-husbands-life-is-in-serious-danger-he-should-be-in-a-ccu/

4 Antworten zu “Sorge um Mehdi Khazali wächst

  1. Pingback: News vom 20. April 2013 | Arshama3's Blog

  2. Mehdi Khazali ist weiterhin im Hungerstreik, andernfalls hätten die Politikerin Azam Taleghani und Ayatollah Amjad ihn am Freitag nicht darum gebeten, diesen zu beenden. Hier der Appell von Amjad: http://www.rahesabz.net/story/68968/
    Im Übrigen sieht es Radio Zamaneh ähnlich, immer nur die halbe Wahrheit zu berichten. Eine seltsame Auffassung von Journalismus, die ausländischen Lesern offenbar eine unabhängige Berichterstattung vorgaukeln soll.

    • Danke für die Information! Ärgerlich, dass Radio Zamaaneh so etwas nicht erwähnt. Ich ärgere mich schon lange über diese Seite…

  3. Pingback: Sorge um Mehdi Khazali wächst | free Saeed Malekpour

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s