Nach Ende der Einzelhaft: Politische Gefangene beenden Hungerstreik

Zamaaneh, 9. Mai 2013 – Die zehn iranischen politischen Gefangenen, die nach ihrer Verlegung in Einzelhaft in den Hungerstreik getreten waren, sind wieder in den allgemeinen Trakt des Evin-Gefängnisses zurückgekehrt und haben ihren Hungerstreik beendet.

Dies berichtete die Webseite Kalemeh am 8. Mai. Der Hungerstreik dauerte 2 Tage.

Die Verlegung der Gefangenen in Einzelhaft war erfolgt, nachdem diese gegen das schlechte Essen im Gefängnis und die hohen Lebensmittelpreise im Gefängnisladen protestiert hatten. Sie durften zudem keinen Besuch von Angehörigen erhalten.

Aus Solidarität hatten 35 weitere politische Gefangene sich geweigert, die wöchentlichen Besuchstermine mit ihren Familien wahrzunehmen.

Die iranische Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi hat in einem Schreiben an die Vereinten Nationen die schlechten Haftbedingungen in iranischen Gefängnissen kritisiert, u. a. die mangelhaften hygienischen Zustände und die fortgesetzte Misshandlung von Gefangenen durch das Gefängnispersonal.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Zamaaneh

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s