Tagesarchiv: 18. Mai 2013

Sohn von Oppositionsführer Karroubi schreibt Beschwerdebrief an Khamenei

Zamaaneh, 18. Mai 2013 – Hossein Karroubi, ältester Sohn [des seit Februar 2011 unter Hausarrest stehenden iranischen Oppositionsführers] Mehdi Karroubi, hat den obersten iranischen Führer Ayatollah Khamenei aufgefordert, die iranischen Sicherheitskräfte zu einem Verzicht auf „unethische und unmoralische“ Handlungen und die „Konfiszierung persönlichen Eigentums von Regimekritikern“ anzuhalten.

Wie die [oppositionelle] Webseite Saham News berichtet, schrieb Hossein Karroubi am 17. Mai in einem Brief an Khamenei: „Ist unser Volk gegen das Vorgängerregime aufgestanden, nur damit die Sicherheitsangelegenheiten des Landes von einer noch gewalttätigeren und unethischer [handelnden] Organisation zu bekommen als die SAVAK?“ Weiterlesen

Werbeanzeigen