Tagesarchiv: 22. Mai 2013

Kurzmitteilung

Iran Daily Brief, 22. Mai 2013 – Die 10. Anhörung im Kahrizak-Prozess, die diese Woche stattfand, sollte eigentlich die letzte sein. Die Verteidigung stellte allerdings weitere Anträge, und nach Angaben eines Verteidigers hat das Gericht auch noch nicht alle Zeugen … Weiterlesen

Präsidentschaftskandidatur: Khomeinis Tochter drängt auf Zulassung Rafsanjanis

Zahra Mostafavi Khomeini

Zahra Mostafavi Khomeini

RFE/RL, 22. Mai 2013 – Unter den Vielen, bei denen der erfolgte Ausschluss des ehemaligen iranischen Präsidenten Ali Akbar Hashemi Rafsanjani von einer Kandidatur für die bevorstehende Präsidentschaftswahl Fassungslosigkeit und Verärgerung hervorgerufen hat, befindet sich auch die Tochter des Begründers der Islamischen Republik Iran, Ayatollah Rouhollah Khomeini,.

In einem beispiellosen Brief an den obersten Führer Ayatollah Ali Khamenei drängt Zahra Mostafavi Khomeini diesen, Rafsanjani wieder in die offizielle Kandidatenliste aufzunehmen.

Ihr leidenschaftlicher Brief wurde am 21. Mai an Khamenei gesandt und auf der Webseite Jamaran veröffentlicht. Zahra Mostafavi Khomeini ruft den obersten Führer, der in allen Angelegenheiten des Landes das letzte Wort hat, auf, Rafsanjani als Kandidaten zuzulassen und so zu verhindern, dass sich eine „Diktatur“ in Iran festsetzt. Weiterlesen

Irans Wächterrat lässt 8 Präsidentschaftskandidaten zu

Enduring America, 22. Mai 2013 – Auch nach der Mitteilung des iranischen Innenministeriums über die Zulassung von 8 Kandidaten (von 686 Bewerbern) für die am 14. Juni stattfindende Präsidentschaftswahl durch den Wächterrat stellt sich die Frage, welchen Kandidaten der oberste iranische Führer [Ali Khamenei] letztlich unterstützen wird.

Bei den acht zugelassenen Kandidaten handelt es sich um Saeed Jalili, Sekretär des Obersten Nationalen Sicherheitsrates, den ehemaligen IRGC-Befehlshaber Mohsen Rezai, den zentristischen Hassan Rouhani, den Berater des obersten Führers Ali Akbar Velayati, den Parlamentarier Gholam-Ali Haddad-Adel, den Teheraner Bürgermeister Mohammad-Bagher Ghalibaf, Mohammad-Reza Aref [„a token reformist“, sinngemäß wohl so etwas wie ein „Quoten-Reformer, d. Übers.] sowie den eher unbekannten Mohammad Ghazi, der Ende der 1980er Jahre Ölminister war. Weiterlesen

Wächterrat schließt Rafsanjani und Mashaei von der Präsidentschaftskandidatur aus

A combo photo shows Esfandiar Rahim Mashaie (left) and Akbar Hashemi Rafsanjani

Mashaei (l.), Rafsanjani (r.)

RFE/RL, 22. Mai 2013 – Der früherer iranische Präsident Akbar Hashemi Rafsanjani und der enge Vertraute des jetzigen Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad, Esfandia Rahim Mashaei, sind Berichten zufolge von einer Kandidatur für die im Juni stattfindenden Präsidentschaftswahlen ausgeschlossen worden.

Iranische Medien berichteten am 21. Mai, dass der iranische Wächterrat Rafsanjani und Mashaei disqualifiziert habe. Weder der Wächterrat selbst noch das iranische Innenministerium gaben Gründe für diese Entscheidung bekannt. Der Wächterrat ist ein nicht gewähltes, aus Geistlichen und Rechtsgelehrten zusammengesetztes Gremium. Weiterlesen