Google: Gmail-Accounts in Iran angegriffen

RFE/RL, 13. Juni 2013 – Nach Angaben des Internet-Konzerns Google hat es Angriffe auf Passwörter zehntausender Nutzer von Gmail-Accounts in Iran gegeben. Google zufolge kamen die Phishing-Angriffe, bei denen versucht wird, Nutzernamen und Passwörter von Nutzern in Erfahrung zu bringen, aus Iran und schienen „im Zusammenhang mit der iranischen Präsidentschaftswahl zu stehen und politisch motiviert zu sein.“

Die Präsidentschaftswahl findet am morgigen Freitag statt.

Warum ein politisches Motiv vermutet wird, ging aus der Erklärung von Google nicht hervor. Die Angriffe hätten vor drei Wochen begonnen, hieß es.

Es gebe Anzeichen dafür, dass hinter den jüngsten Angriffen dieselbe Gruppe stehe, die auch in einen Cyberangriff auf iranische Nutzer vor etwa zwei Jahren verwickelt gewesen sei.

Eric Grosse, Vizepräsident für Datenschutz bei Google, rief alle Iraner auf, Maßnahmen zu Schutz ihrer Accounts zu ergreifen.

Unter Verwendung von Berichten von AFP und Reuters

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: Radio Free Europe/Radio Liberty

Advertisements

2 Antworten zu “Google: Gmail-Accounts in Iran angegriffen

  1. Pingback: News vom 13. Juni 2013 | Arshama3's Blog

  2. Pingback: Google: Gmail-Accounts in Iran angegriffen | free Saeed Malekpour

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s