Zehn Jahre Haft für Emad Bahavar: Oberster Gerichtshof lässt Urteil überprüfen

Emad BahavarKalemeh, 13. August 2013 – Die Verurteilung des iranischen politischen Gefangenen Emad Bahavar zu 10 Jahren Gefängnis ist vom Obersten Gerichtshof aufgehoben und der Fall an das Berufungsgericht zurückgegeben worden.

Nachdem Bahavars Anwälte ihre Verteidigung dem Obersten Gerichtshof präsentiert hatten, entschied dieser zu Gunsten der Verteidigung und hob das Urteil auf. Gleichzeitig ordnete es eine erneute Prüfung durch das Berufungsgericht an.

Emad Bahavar war Vorsitzender der Jugendsektion der Iranischen Freiheitsbewegung und hatte während des Präsidentschaftswahlkampfes 2009 den damaligen Kandidaten Mir Hossein Moussavi unterstützt. Er wurde am 13. März 2010 verhaftet und später von Abteilung 15 des Revolutionsgerichts zu 10 Jahren Haft verurteilt.

Im Juni 2011 akzeptierte Abteilung 31 des Obersten Gerichtshofes unter Vorsitz Zehn Jahre Haft für Emad Bahavar: Oberster Gerichtshof lässt Urteil überprüfenvon Richter Jafari den Fall zur Prüfung. Der Fall wurde allerdings erst im Juni 2013 an den Obersten Gerichtshof übergeben.

Der Oberste Gerichtshof stellte sich nach der Prüfung des Falles hinter die Einwände der Verteidigung und überstellte den Fall wieder an Abteilung 36 des Berufungsgerichts unter Vorsitz von Richter Zargar.

Emad Bahavar sitzt seit mehr als 3,5 Jahren im Evin-Gefängnis ein. Anlässlich des letzten iranischen Neujahrsfestes erhielt er seinen bisher einzigen kurzen Hafturlaub.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle/englische Übersetzung: Persian Banoo
Persisch: Kalemeh

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s