Archiv der Kategorie: 17.Esfand/8. März 2011

Iran, 8. März 2011: Genug Polizei, um Krieg zu führen

Rooz, 10. März 2011 – Auch am Internationalen Frauentag erlebte Teheran wieder scharfe Sicherheitsvorkehrungen. Bewaffnete Sicherheitskräfte, Zivilpolizei und Basij-Milizen positionierten sich auf den Hauptstraßen, um öffentliche Zusammenkünfte zu verhindern. Wie Rooz-Reporter in Teheran berichten, waren erstmals auch Polizistinnen auf den Straßen im Einsatz. Bislang waren weibliche Polizeikräfte nur zur Durchsetzung der islamischen Kleidervorschriften eingesetzt worden. Jetzt wurden sie erstmals hinzugezogen, um öffentliche Proteste zu zerschlagen. Weiterlesen

Kurzmeldungen aus Iran – 8. März 2011

Tehran Bureau, 9. März 2011
1. Wahl des neuen Expertenratsvorsitzenden
Die 9. offizielle Sitzung des Expertenrats – des Verfassungsorgans, das den obersten Führer ernennt und ihn theoretisch auch absetzen kann – fand am Dienstag statt. In den letzten Wochen hatten Hardliner den bisherigen Vorsitzenden des Expertenrats Akbar Hashemi Rafsanjani kritisiert und erklärt, er sei für die Position nicht mehr qualifiziert, weil er  es unterlassen habe, die Führer der Grünen Bewegung zu kritisieren und in seiner Freitagspredigt vom 17. Juli 2009 einige Forderungen der Bewegung unterstützt hatte. Weiterlesen

Hohes Sicherheitsaufgebot in Teheran am Protesttag

Zamaaneh, 8. März 2011 – Berichten zufolge sollen Teherans Straßen am Internationalen Frauentag voller Sicherheitskräfte gewesen sein, die die Menschen daran hinderten, sich zu Demonstrationen gegen die Regierung zu sammeln. Seit dem Mittag waren Sicherheitskräfte an verschiedenen Punkten der Stadt stationiert, die die Menschen auseinandertrieben und verhinderten, dass sich Gruppen bilden konnten. Weiterlesen