Archiv der Kategorie: Gesellschaft und Soziales

Kurzmitteilung

CHRR, 14. April 2013 – In Ahvaz ist am 12. April der 15jährige Morteza Soweidi durch einen Kopfschuss ums Leben gekommen. Bei einer Demonstration gegen die Niederreißung von Wohngebäuden nahmen Sicherheitskräfte außerdem zwei Personen fest. CHRR zufolge waren zuvor Sicherheitskräfte … Weiterlesen

Kurzmeldungen aus der iranischen Zivilgesellschaft – 31. Januar 2013

Thmbnail image Iran: A Monkey in Space, Journalists in Prison

Bildunterschrift: Iran – alles an seinem Platz: Journalisten im Gefängnis, Affen im Weltraum

Arseh Sevom, 31. Januar 2013 – Themen dieser Ausgabe:  Verhaftungswelle gegen iranische Journalisten | Wächterrat will Steinigung beibehalten | Evin-Gefängnis oder „Hotel Evin“? | Cafés im Visier der Überwachung – Ende des Teheraner „Café Prague“ | Space Monkey: Neue Ambitionen Weiterlesen

Kurzmeldungen aus der iranischen Zivilgesellschaft – 20. Dezember 2012

Arseh Sevom, 20. Dezember 2012 – Themen dieser Ausgabe: Sanktionen treffen iranische Kinder | Der stille Krieg | Nasrin Sotoudehs TraumGeheimdienstministerium und Hawza beeinflussen geplante Reformen von Wahlgesetzen und -verordnungen | Dr. Mohammad Maleki ins Evin-Gefängnis bestellt | „Get Up, Stand Up: Stand Up for Your Rights…“ | „Lasst die Familien aus dem Spiel“ | Der Internationale Tag der Migration und iranische Aktivisten im Exil | Der oberste Führer und die sozialen Medien | Das Leben geht weiter … buntes Iran Weiterlesen

Nachrichten aus der iranischen Zivilgesellschaft – 22. Oktober 2012

csw-oct21Arseh Sevom, 22. Oktober 2012 – Themen dieser Ausgabe: Steigende Armut, sinkende Kaufkraft – kommt das Coupon-System? | Sanktionen, besondere Krankheiten und nötige Medikamente | Engagement für Kinder erhält internationale Aufmerksamkeit | 26 Studentinnen sterben bei Busunfall | Operation Geschlechtertrennung | Nasrin Sotodeh im Hungerstreik | 10 Menschen hingerichtet Weiterlesen

Nach Entlassungen im Februar: Fabrik schließt endgültig

Zamaaneh, 29. September 2012 – Der Autoteile-Hersteller Pouya ist endgültig geschlossen worden. Erst im Februar waren 1.300 Arbeiter entlassen worden.

Wie die Nachrichtenagentur ILNA berichtet, gab der Vorsitzende der Arbeitervereinigung „Haus der Arbeiter“ Esmail Haghparasti am Samstag die Schließung des in der Stadt Qods/Provinz Teheran gelegenen Werks bekannt. Seit 2004 waren dort Teile für die Automarken Pride und Nissan hergestellt worden. Weiterlesen