Archiv der Kategorie: Sanktionen

Kurzmeldungen aus der iranischen Zivilgesellschaft – 20. Dezember 2012

Arseh Sevom, 20. Dezember 2012 – Themen dieser Ausgabe: Sanktionen treffen iranische Kinder | Der stille Krieg | Nasrin Sotoudehs TraumGeheimdienstministerium und Hawza beeinflussen geplante Reformen von Wahlgesetzen und -verordnungen | Dr. Mohammad Maleki ins Evin-Gefängnis bestellt | „Get Up, Stand Up: Stand Up for Your Rights…“ | „Lasst die Familien aus dem Spiel“ | Der Internationale Tag der Migration und iranische Aktivisten im Exil | Der oberste Führer und die sozialen Medien | Das Leben geht weiter … buntes Iran Weiterlesen

Kurzmeldungen aus der iranischen Zivilgesellschaft – 5. Dezember 2012

Arseh Sevom, 5. Dezember 2012 – Themen dieser Ausgabe: Mohammad Malekis schonungslose Kritik an Khamenei | UN verurteilt Menschenrechtsverletzungen durch Iran | Paris: Demonstration für ein Ende der Gewalt gegen Frauen | Krankenpflegepersonal wandert ins Ausland ab | Iran sitzt auf einem AIDS-Vulkan | Nasrin Sotoudeh beendet Hungerstreik | Neue Auszeichnung für Regisseur Asghar Farhadi | Neue Auszeichnung für Regisseur Asghar Farhadi | Cyrus-Zylinder reist in die USA | FATA-Chef gefeuert | Todesurteil aufgehoben | Deutsche Banken lockern Restriktionen gegen Iran zugunsten humanitärer Ziele Weiterlesen

Nachrichten aus der iranischen Zivilgesellschaft – 20. November 2012

passportArseh Sevom, 20. November 2012 – Themen dieser Ausgabe: Gesundheitsministerin in Nöten | Haben Sie eine Ausreiseerlaubnis Ihres Vormunds? | Nasrin Sotoudeh: Der Hungerstreik geht weiter | Tod Sattar Beheshtis weiterhin nicht aufgeklärt | Devisen: Einheitliche Wechselkurse?| Preise für internationale Flüge über Nacht verdoppelt | Wieder öffentliche Hinrichtungen

Weiterlesen

Nachrichten aus der iranischen Zivilgesellschaft – 15. November 2012

mourningArseh Sevom, 15. November 2012 – Themen dieser Ausgabe: „Lasst Sattars Tod nicht umsonst gewesen sein“ | Gib Papa einen Kuss von mir | Arbeiter tragen die größte Last der Wirtschaftskrise | Staatlich organisiertes Arbeiterparlament tritt zum 4. Mal zusammen | Import-Embargos lassen Preise steigen | Medikamentenmangel verursacht Tod eines jungen Bluters | Universität sagt nach anonymen Drohungen Konzert ab Weiterlesen

Medikamentenmangel: Verunglückter bluterkranker Junge stirbt nach Unfall

Zamaaneh, 14. November 2012 – In Iran soll Berichten zufolge ein 15jähriger an Hämophilie (Bluterkrankheit) erkrankter Junge infolge des im Land herrschenden Medikamentenmangels gestorben sein.

Wie die Webseite Khabar Online berichtet, starb Manouchehr Esmaili in der südwestiranischen Stadt Dezfoul. Er sei „in den Bergen verunglückt und starb bei seiner Ankunft im Krankenhaus, weil er zu Hause keine Medikamente hatte.“

Der Vorsitzende der iranischen Hämophilie-Gesellschaft Ahmad Ghavidel erklärte: „Bluterkranke müssen infolge der Sanktionen leider zur Zeit mit einer deutlich eingeschränkte medikamentöse Versorgung fertig werden. Unter den derzeitigen Bedingungen können sich Patienten zu Hause keine Notreserven mehr anlegen.“ Weiterlesen