Archiv der Kategorie: Blogeinträge

Evin: Mehdi Khazali seit 63 Tagen im Hungerstreik

دکتر مهدی خزعلیEintrag auf der Facebook-Seite von Mohammad Saleh Khazali (Sohn von Dr. Mehdi Khazali), 2. März 2013

„Heute war der 63. Tag des Hungerstreiks meines Vaters. Um 18 Uhr klingelte das Telefon, ich ging ran. Ich hörte eine Stimme, die Zeugnis ablegte von 63 Tagen Hungerstreik, einen Vater, der nach all dieser Zeit im Hungerstreik so geschwächt ist, dass er sich kaum mehr auf den Beinen halten kann. Einen Vater, der das Gespräch nach wenigen Minuten mit den Worten beendete: „Meine Beine machen nicht mehr mit, ich kann nicht mehr stehen. Ich werde mich jetzt verabschieden.“

Samstag, 2. März 2012, 23:30 Uhr

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle/Englische Übersetzung: Persian Banoo
Persisch: Azadegan

Advertisements

Nasrin Sotoudehs Mutter liegt auf der Intensivstation

F20. Dezember 2012 – Eintrag auf der Facebook-Seite von Reza Khandan (Ehemann der inhaftierten Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotoudeh):

Bei Nasrins erster Verhaftung lag ihr Vater auf der Intensivstation und war in einer furchtbaren Verfassung. Damals bat ich den für Nasrin zuständigen Verhörbeamten, ihr Freigang zu gewähren, damit sie in den letzten Momenten des Lebens ihres Vaters bei ihm sein kann. Dies wurde aber nicht gewährt. Ihr Vater starb, und auch bei seiner Beerdigung durfte Nasrin nicht dabeisein. Nasrin muss für den Rest ihres Lebens damit leben, dass sie sich von ihrem Vater nicht verabschieden konnte. Weiterlesen

Reza Khandan: Nasrin Sotoudehs Zustand ist alarmierend!

28. November 2012 – Eintrag aus der Facebook Seite von Reza Khandan, dem Ehemann der inhaftierten iranischen Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotoudeh, die sich im Evin-Gefängnis seit dem 17. Oktober 2012 im Hungerstreik befindet.

Ich möchte unseren Freunden und Unterstützern wirklich keine Angst machen, aber ich bin alarmiert und habe keine andere Wahl, als alle zu warnen.

Als Nasrin gestern den 41. Tag ihres Hungerstreiks begann, wurden wir darüber informiert, dass ihr körperlicher Zustand sich ernstlich verschlechtert habe und jetzt alarmierend sei. Sie wurde in die Krankenstation von Evin gebracht, und wie berichtet wird, soll sie ab jetzt jeden Tag dorthin gebracht werden. Ihr Blutdruck ist so stark abgesunken, dass es bei der Blutdruckmessung nicht möglich war, ihr das Ergebnis zu sagen. 

Die Justizbehörden können alles abstreiten, aber die Wahrheit siegt am Ende immer. Sie bricht über denen zusammen, die vorgeben, nichts gewusst zu haben. Man kann sich rechtfertigen, Geschichten erfinden, anderen die Schuld zuweisen und die Tatsachen leugnen, so viel man will, aber das Problem wird dadurch nicht gelöst.

Meine Frau stellt nur eine simple Frage: „Warum bestraft ihr meine 12jährige Tochter wegen ihrer Mutter?“

Bislang hat diese von Bürokratie überladene Justiz auf diese einfache, aber dennoch rechtmäßige Frage keine Antwort gegeben.

Reza Khandan

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle/Englische Übersetzung: Banouye Sabz

Helfen Sie Nasrin Sotoudeh mit Ihrer Teilnahme an der Eilaktion von Amnesty International!
Vielen Dank!

Persisch:
قصد ایجاد نگرانی بین دوستان ندارم
احساس خطر مجبورم میکند که هشدار را داده باشم.
نسرین از دیروز که وارد چهل و یکمین روز اعتصاب غذا شده است وضع جسمی اش به مرحله ی خطرناک رسیده است.
دیروز به بهداری منتقل شده است و از این به بعد قرار شده است که هر روز به بهداری برود. فشارش آنقدر پایین بوده است که شخصی که فشار خونش را اندازه گیری کرده نتوانسته اندازه اش را به او بگوید.
مسولین قوه ی قضاییه میتوانند همه
چیز را انکار کنند اما واقعیت همیشه مثل آوار بر سر کسانی که خود را به بیراهه میزنند آوار می شود. توجیه و فرافکنی و پاک کردن صورت مسئله هم مشکل را حل نخواهد نمی کند.
نسرین خواسته ی غیر قانونی ندارد.
او میگوید: “چرا بچه ی 12 ساله ی ما را به خاطر مادر مجازات می کنید!!؟”
کسی تا این لحظه در این دستگاه عریض و طویل قضایی به این سوال قانونی و بدیهی پاسخ نداده است

Reza Khandan: „Nasrin hat sich offenbar in Luft aufgelöst“

Photo: Joy Time- For Nasrin Sotoudeh

Zeichnung: Mana Neyestani

15. November 2012Eintrag auf der Facebook-Seite Reza Khandans, des Ehemannes der im Evin-Gefängnis inhaftierten iranischen Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotoudeh, die sich seit dem 17. Oktober im Hungerstreik befindet.

Wie schon in den letzten 2 Wochen fanden wir uns auch heute, am 15. November 2012, wieder im Besucherbereich des Evin-Gefängnisses ein. Für Gefangene, die im Trakt 209 des Geheimdienstes einsitzen, ist Donnerstags Besuchstag. Obwohl Nasrin vor 15 Tagen in eine Einzelzelle in diesem Trakt verlegt wurde, gaben sie (die Beamten und das Personal von Trakt 209) uns gegenüber an, dass Nasrin nicht ihre Gefangene sei. Weiterlesen

Nasrin Sotoudeh darf ihre Kinder sehen

Reza Khandan & Nima

12. November 2012Eintrag aus der Facebook Seite von Reza Khandan, dem Ehemann der seit 27 Tagen im Hungerstreik befindlichen inhaftierten Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotoudeh, die derzeit im Geheimdiensttrakt 209 des Evin-Gefängnisses in Einzelhaft sitzt.

„Als Nima heute nach dem Besuch bei seiner Mutter wieder herauskam, wischte er sich als erstes den Kuss seiner Mutter von der Wange und sagte zu mir: ‚Mama hat gesagt, ich soll diesen Kuss aufheben und dir geben, wenn ich wieder draußen bin.‘

Nach dem, was gestern passierte, haben sie uns vom Gefängnis aus gestern Abend angerufen und gesagt, wir sollten die Kinder hinbringen, sie könnten Nasrin besuchen. Die Kinder durften ihre Mutter ein paar Minuten lang an sehen, an einem anderen Ort als dem üblichen Besucherbereich und im Beisein von Sicherheitskräften. Die Kinder haben ihrer Mutter von der Schule erzählt, von den Hausaufgaben und was sie sonst so machen.

Leider durfte keiner von uns die Kinder zu Nasrin begleiten. Wir wurden nicht einmal mit ihnen ins Gefängnis hineingelassen, um uns zu vergewissern, dass sie von den Wachen am Eingang durchgelassen wurden.

Nasrins Hungerstreik geht weiter.“

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle/Englische Übersetzung Banouye Sabz

Original (Persisch):
نيما امروز از در زندان كه بيرون آمد اول از همه بوس مامان‌اش را از لپ‌اش كند و چسباند به لپ من.

گفت:
“مامان گفتش كه اين بوس را نگه‌دار، رفتي بيرون بچسبان به لپ بابا”

اينچنين بود كه به دنبال اتفاقاتي كه ديروز افتاد. ديشب از زندان تماس گرفتند و گفتند كه امروز بچه‌ها را براي ملاقات بياوريد.
بچه‌ها براي دقايقي در محلي خارج از سالن ملاقات در حضور ماموران امنيتي دقايقي با مادرشان ملاقات كردند.
صحبت‌هايي كه رد و بدل شده بود همه مربوط به مسائل بچه‌ها بوده است. از درس و مشق تا بازهاي و مشغوليت‌هاي آنها.
متاسفانه به هيچكدام از ماها اجازه ندادند همراه بچه‌ها نسرين را ملاقات و يا تا محوطه‌ي زندان آنها را همراهي كنيم تا با خيال راحت از رديف ماموران ورودي زندان عبور كنند.
اعتصاب او همچنان ادامه‌دارد.
حال او را از مهراوه پرسيدم. گفت كه لاغر شده و گاهي وقت‌ها به بهداري مي‌رود، همين …
و بيش از اين هم از او انتظار نمي‌رود كه دقيقا وضع مادرش را توضيح دهد.
در ضمن به مهراوه گفته بود شماره‌ي آقاي درياني را به عمه بده تا هر وقت چيزي لازم دارد تا آنجا نرود، زنگ بزند تا برايش بفزستند.

منبع : فیسبوک رضا خندان