Archiv der Kategorie: RAHANA

Nazanin Khosravani verhaftet und ins Gefängnis gebracht

RAHANA, 6. März 2012 – Die Journalistin Nazanin Khosravani hat ihre sechsjährige Haftstrafe angetreten.

Ihr Prozess hatte am 16. April 2011 in Abteilung 26 des Revolutionsgerichts unter Vorsitz von Richter Pir Abbasi stattgefunden. Sie wurde wegen „Versammlung und Verdunkelung gegen die nationale Sicherheit“ und „regimefeindlicher Propaganda“ zu sechs Jahren Haft verurteilt. Weiterlesen

Advertisements

Anwalt Abdolfatah Soltani zu 18 Jahren Gefängnis und 20 Jahren Berufsverbot verurteilt

Abdolfattah Soltani

RAHANA, 4. März 2012 –  Der Menschenrechtsanwalt Abdolfatah Soltani ist von Abteilung 28 des Revolutionsgerichts unter Vorsitz von Richter Pir Abbasi zu 18 Jahren Gefängnis und 20 Jahren Berufsverbot verurteilt worden. Die Anklage lautete auf „regimefeindliche Propaganda“, „Gründung des Zentrums zum Schutz der Menschenrechte“ und „Versammlung und Verdunkelung mit systemfeindlicher Absicht“. Außerdem Bestandteil der Anklage ist die Verleihung des Nürnberger Menschenrechtspreises an Soltani, der damit illegales Einkommen bezogen habe. Weiterlesen

Drei Jahre Haft für Maryam Ghorbanifar

RAHANA, 25. Februar 2012 – Ein Teheraner Berufungsgericht hat die dreijährige Haftstrafe für die Maryam Ghorbanifar bestätigt.

Am 28. August 2011 war die Bloggerin und Menschenrechtsaktivistin von Richter Moghiseh (Abteilung 28 des Revolutionsgerichts) wegen „Gefährdung der nationalen Sicherheit“ und „Versammlung und Verdunkelung gegen das Regime“ zu 3 Jahren Haft verurteilt worden.

Ghorbanifar war am 4. März 2011 verhaftet und in Abteilung 209 des Evin-Gefängnisses inhaftiert worden. Bis zum 28. März 2011 war sie in Einzelhaft und wurde unter hohem Druck verhört, bevor sie gegen Kaution freigelassen wurde.

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle: RAHANA
Persisch: http://www.rahana.org/archives/48191

Student der Yasouj-Universität nach Protest verhaftet

RAHANA, 25. Februar 2012 – Nachdem der Student Dariush Jalali seine Lippen zusammengenäht und sich ans Universitätstor gekettet hatte, wurde er von Sicherheitskräften verhaftet und an einen unbekannten Ort gebracht. Dabei sollen die Sicherheitskräfte Gewalt angewandt und ihn verprügelt haben, berichtet die oppositionelle Webseite Jaras. Weiterlesen

Inhaftierter Journalist soll im Fernsehen Geständnis ablegen

RAHANA, 25. Februar 2012 – Der Journalist Saham Bourghani, der seit fast 30 Tagen in Abteilung 2A des Evin-Gefängnisses festgehalten wird, wird unter Druck gesetzt, damit er falsche Geständnisse über seine Verbindungen zum Sender BBC ablegt.

Wie die oppositionelle Webseite Jaras berichtet, war der Journalist früher Direktor der Webseite „Iranian Diplomacy“, die nicht mit BBC in Verbindung steht.

Wegen seiner Freundschaft zu mehreren Journalisten, die für inländische iranische Publikationen und später für BBC arbeiteten, wird er stark unter Druck gesetzt, damit er seine alten Freunde in falschen Geständnissen belastet, was er jedoch verweigert. Weiterlesen