Archiv der Kategorie: Shahrzad News

Verhaftungen wegen Nutzung von Satellitenfernsehen und Internet

Shahrzadnews, 1. Februar 2012 – Zwischen März und Dezember 2011 wurden in der iranischen Provinz Malayer [sic] mehr als 372 Personen inhaftiert, nachdem man bei ihnen Satellitenschüsseln gefunden hatte. Mit Hilfe von Satellitenschüsseln ist es möglich, Programme ausländischer oder oppositioneller Sender zu empfangen, die nach Ansicht des iranischen Regimes „feindliche und verwerfliche Inhalte“ transportieren. Weiterlesen

Iran spürt Dissidenten über Facebook auf

Shahrzadnews, 17. Januar 2012 – Nach Angaben einer früheren Mitarbeiterin der staatlichen iranischen Rundfunk- und Fernsehorganisation IRIB hat das Regime in Teheran seine Bemühungen beim Aufspüren von regimekritischen Journalisten und Bloggern verstärkt und nutzt dazu jetzt auch den Weg über deren Facebook-Seiten. Weiterlesen

Jila Bani Yaghoub veröffentlicht Buch über „Die Frauen von Trakt 209“

Jila Bani Yaghoub

Shahrzad News, 14. Dezember 2011 – In ihrem Buch „Die Frauen von Trakt 209“ beschreibt die bekannte iranische Journalistin und Frauenrechtlerin Jila Bani Yaghoub ihre Zeit im berüchtigten Teheraner Evin-Gefängnis.

Zum ersten Mal kam sie im Frühjahr 2006 nach Evin. Sie war mit 30 weiteren Aktivist/innen während einer Protestkundgebung gegen die Verletzung von Frauenrechten verhaftet worden. Im Dezember desselben Jahres wurde sie erneut inhaftiert. Sie hatte einen friedlichen Streik vor dem Teheraner Revolutionsgericht organisiert. Weiterlesen

Luftverschmutzung tötet pro Tag 10 Menschen

Shahrzad News, 20. Dezember 2010 – Smog und Luftverschmutzung in Teheran und anderen iranischen Großstädten haben letzte Woche ein alarmierendes Ausmaß erreicht. Hunderte Schulen und Regierungsbüros mussten mehrere Tage lang geschlossen bleiben. Aus den Notaufnahmen der Teheraner Krankenhäuser werden Rekordzahlen an Herz- und Atemwegserkrankungen infolge des Smogs gemeldet. Tausende flüchteten in Kleinstädte und Dörfer. Weiterlesen

Verhaftung von Aktivisten geht unvermindert weiter

Shahrzad News, 6. Dezember 2010 – Im November sind mehr als 70 politische Aktivisten und Menschenrechtsaktivisten in Iran verhaftet worden. Damit geht das Durchgreifen gegen regimekritische Kräfte unvermindert weiter. Weiterlesen