Student nach Freilassung aus Evin in Psychiatrie eingeliefert

GVF, 13. Januar 2011 – Ein iranischer Student ist nach seiner Freilassung aus dem Evin-Gefängnis in die Psychiatrie eingewiesen worden.

Wie die studentische Webseite Daneshjoo News berichtet, wurde Foad Sajoudi Farimani, Student der Universität Amir Kabir, in das psychiatrische Krankenhaus Mehregan eingeliefert.

Farimani war am 14. September 2010 verhaftet und in der von den Islamischen Revolutionsgarden geleiteten Abteilung 2A des Evin-Gefängnisses inhaftiert worden. Während seiner Haft wurde er intensiv unter Druck gesetzt, damit er  Dinge gesteht, die er nicht getan hat.

Nach 45 Tagen Einzelhaft und intensiver körperlicher und psychischer Folter wurde der junge Student schließlich am 19. Dezember 2010 gegen eine Kaution von über 480.000 Dollar freigelassen. Infolge der Behandlung durch die Befrager musste er nach seiner Freilassung in das psychiatrische Krankenhaus Mehregan eingewiesen werden.

Wie Daneshjoo News außerdem berichtet, wurde Farimani nach seiner Inhaftierung vom Promotionsstudium ausgeschlossen, zu dem er an der Technischen Universität Amir Kabir bereits zugelassen war.

Er wartet zur Zeit auf seine Gerichtsverhandlung.

Veröffentlicht bei Green Voice of Freedom am 13. Januar 2011
Quelle (Englisch): http://en.irangreenvoice.com/article/2011/jan/13/2664

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s