Inhaftierter iranischer Arbeiteraktivist Osanloo benötigt dringend ärztliche Behandlung

Mansour Osanloo

Zamaaneh, 10. März 2011 -Der inhaftierte iranische Arbeiteraktivist Mansour Osanloo benötigt nach Angaben seiner Schwester wegen drei verstopfter Venen in seinem Herzen umgehend medizinische Behandlung. Dies erklärte Fereshteh Osanlou in einem Gespräche mit International Campaign for Human Rights in Iran (ICHRI).Osanlou, der wegen seiner Mitgliedschaft im Vorstand der Gewerkschaft der Beschäftigten der Teheraner Busbetriebe (Sherkat Vahed) im Jahre 2007 verhaftet wurde, soll Berichten zufolge ins Krankenhaus gebracht worden sein, wo eine Angiographie durchgeführt wurde. Zuvor war ihm in der Krankenstation des Gefängnisses eine angemessene medizinische Behandlung vorenthalten worden.

„Die Ärzte diagnostizierten bei ihm drei blockierte Venen. Er muss umgehend operiert werden“, so Fereshteh Osanlou. Ihre Anträge auf eine Verlegung in ein Krankenhaus seien jedoch abgelehnt worden, obwohl Osanlou im Moment bereits die letzten Monate seiner viereinhalbjährigen Haftstrafe absitzt.

Fereshteh Osanlou zufolge hat ihr Bruder im Gefängnis Bandscheibenprobleme bekommen und leidet nach einer Augenoperation an mehreren Infektionen.

Vor zwei Tagen hatte der Nachrichtensender Voice of America berichtet, dass der Mansour Osanloos Bruder Afshin im November von iranischen Sicherheitskräften verhaftet wurde und seither verschollen ist.

Seine Mutter berichtet, dass er an dem Busterminal verhaftet wurde, wo er arbeitete. Er habe nichts mit der Gewerkschaft oder irgendeiner Art politischen Engagements zu tun gehabt. Seine Kollegen geben an, dass er von Zivilagenten verhaftet wurde; seine Mutter gibt an, über seinen Verbleib nicht informiert worden zu sein.

Osanlous Familie ist schon mehrmals von Sicherheitskräften attackiert worden. Osanlous Schwiegertochter Zoya Samadi wurde von Sicherheitskräften entführt und brutal geschlagen. Nach ihrer Freilassung wurde bekannt, dass sie infolge dieser Übergriffe eine Fehlgeburt erlitt.

Mansour Osanlou wurde 2007 verhaftet und wegen Gefährdung der nationalen Sicherheit und regimefeindlicher Propaganda vor Gericht gestellt. Gefängnisärzte hatten ihm auf Grund seines Gesundheitszustandes mindestens drei Mal Haftuntauglichkeit bescheinigt.

Veröffentlicht bei Radio Zamaaneh am 10. März 2011
Quelle (Englisch): http://radiozamaneh.com/english/content/iranian-jailed-labour-activist-need-immediate-medical-care

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s