39 politische Gefangene rufen zu Unterstützung für Freiheitskampf auf

Kalemeh, 25. Januar 2012  – In einem offenen Brief haben 39 politische Gefangene die Nation aufgefordert, sich zusammenzuschließen und die Öffentlichkeit auf die bevorstehenden Parlamentswahlen und den dabei zu erwartenden Betrug hinzuweisen, sowie weiterhin alles in ihrer Macht stehende zu tun, um zu erwirken, dass die beiden inhaftierten Führungspersonen der Grünen Bewegung [Mir Hossein Moussavi und Mehdi Karroubi] bis dahin freigelassen werden.

Weiterhin fordern die 39 politischen Gefangenen alle unabhängigen Menschenrechtsorganisationen und Freiheitskämpfer weltweit auf, die Forderung nach Freilassung der Führer der iranischen Grünen Protestbewegung zu unterstützen. Es folgt der vollständige Wortlaut, wie er Kalemeh vorliegt.

Im Namen Gottes,
Während Militär und Sicherheitsapparat damit beschäftigt sind, die bevorstehenden Scheinwahlen zum 9. Parlament zu kontrollieren, nehmen Druck und Repression für politische Aktivisten und Journalisten in Iran täglich zu. Unsere Gesellschaft wird Zeugin einer politischen Sackgasse, die es in dieser Ausprägung bei Wahlen noch nicht gegeben hat. Zudem befinden sich die Führer der Grünen Oppositionsbewegung Irans, Herr Mir Hossein Moussavi, Herr Mehdi Karroubi und Frau Rahnavard weiterhin unter Hausarrest und sind extremem Druck und zunehmenden besorgniserregenden Restriktionen unterworfen.

Mir Hossein Moussavi und Mehdi Karroubi stehen seit fast einem Jahr unter Hausarrest. Ihr einziges Vergehen war es, dass sie darauf beharrten, dass die Rechte ihrer Wählerschaft gewahrt werden. Vor einem Jahr beantragten Herr Moussavi und Herr Karroubi eine Demonstrationserlaubnis und riefen die iranische Nation auf, für die Freiheitsbewegungen in Ägypten, Tunesien und anderen Ländern der Region auf die Straße zu gehen. Die illegitime iranische Regierung hatte ihren Bürgern das Demonstrationsrecht am 12. Juni 2009 entzogen.

Wenn die Macht einer herrschenden Regierung sich nicht aus den Wählerstimmen ihres Volkes und aus einem demokratischen Prozess ableitet, wird der Opposition nicht nur das Existenzrecht entzogen, sondern sie wird auch mit extremer Unterdrückung konfrontiert. Das gewaltsame und unmenschliche Vorgehen [der iranischen Regierung] nach der schändlichen Präsidentschaftswahl von 2009 führte dazu, dass Dutzende unschuldiger Bürger ihr Leben an die Ambitionen einer autoritären Regierung verloren, während tausende andere Menschen (bekannte wie unbekannte) brutal angegriffen, angegangen und ins Gefängnis geworfen wurden.

Nach dem Demonstrationsaufruf der Führer der Grünen Bewegung gingen im ganzen Land viele freiheitssuchende Menschen auf die Straße. Diese Demonstrationen der Unterstützer der Grünen Bewegung, 20 Monate nach dem Wahlputsch, waren so eindrucksvoll, dass die herrschende Regierung keinen anderen Weg sah, als zu brutaler Gewalt und Lügen zu greifen, die Führer der Grünen Bewegung, ebenso wie viele andere politische Gefangene, Journalisten, Anwälte, Professoren und Studenten vor ihnen, einzusperren.

Seit der illegalen Verhaftung und Festsetzung Mir Hossein Moussavis, Mehdi Karroubis und Zahra Rahnavards sind jetzt mehr als 11 Monate vergangen. Wenn die herrschende Regierung nun die Sitze im Parlament unter einer Wolke von Unterdrückung und Tyrannei zu füllen bemüht ist, ist es die Pflicht aller freiheitsliebenden Bürger Irans, ihre Protestbewegung weiter auszudehnen und zu entwickeln. Als einen ersten Schritt müssen sie sich mit aller Macht für die Freilassung ihrer Führer einsetzen.

Die Reformer und wahren Freiheitskämpfer haben die Einschätzungen ihrer inhaftierten Führer, die Aufrufe derer, die hinter Gittern sitzen und die Forderungen der Mehrheit der politischen Gruppen und iranischen Bürger, die sich einer gefälschten Wahl und weiterer Unterdrückung verweigern wollen,  positiv aufgenommen. Das Erreichen nationaler Souveränität durch freie, faire und gesunde Wahlen bleiben eines der Hauptziele der Grünen Bewegung. Der erste Schritt in diesem Prozess ist in unseren beiden Statements vom November und Dezember dargelegt und besteht in der bedingungslosen Freilassung der ehrbaren, aufrichtigen und entschlossenen Führer der Grünen Bewegung.

Deshalb rufen wir die freiheitsliebenden Bürger auf der ganzen Welt dazu auf, die Öffentlichkeit über die bevorstehenden Scheinwahlen zu informieren und weiterhin alles in ihrer Macht stehende zu tun, um sicherzustellen, dass die inhaftierten Führer der Grünen Bewegung bis dahin freigelassen werden.

Weiterhin bitten wir alle Freiheitskämpfer und unabhängigen Menschenrechtsorganisationen weltweit um Unterstützung für unsere Forderung nach bedingungsloser Freilassung der Führer der iranischen Grünen Oppositionsbewegung aus ihrer illegalen und grausamen Haft.

Wir, die Unterzeichner dieser Erklärung, haben alle einen hohen persönlichen Preis dafür bezahlt, dass wir auf die Wahrung unserer gesetzlichen Rechte beharrt haben. Wir haben nie gezögert, wenn es darum ging, Gerechtigkeit zu erreichen. Wir glauben, dass mit dem Erreichen dieser Gerechtigkeit und der Ideale der Revolution von 1979 ein Preis verbunden ist. Republikanismus, Freiheit, Unabhängigkeit, Wohlstand und Fortschritt können nur mit nachhaltiger Anstrengung und ohne verzweifelte Stimmung erreicht werden. Diese Reise begann mit den konstitutionellen und nationalen Bewegungen und wird mit der hoffnungsvollen Entschlossenheit der geduldigen Mitstreiter der Grünen Bewegung weitergehen.

Unterschriften:
1. Bahman Ahmadi Amoui
2. Hassan Asadi Zeidabadi
3. Javad Emami
4. Mohsen Amin Zadeh
5. Massoud Bastani
6. Emad Bahavar
7. Seyed Ali Reza Beheshti Shirazi
8. Seyed Mostafa Tajzadeh
9. Saeed Jalalifar
10. Ali Jamali
11. Amir Khoram
12. Babak Dashab
13. Mohammad Davari
14. Majid Dori
15. Amir Khosro Dalirsani
16. Ali Reza Rajai
17. Hossein Zarini
18. Isa Saharkhiz
19. Davood Soleymani
20. Mohammad Seyfzadeh
21. Ghasem Shole Saadi
22. Keyvan Samimi
23. Fereydoon Seyedizad
24. Jalil Taheri
25. Mohammad Farid Taheri Ghazvini
26. Feyzollah Arabsorkhi
27. Siyamak Ghaderi
28. Abolfazl Ghadyani
29. Farshad Ghorbanpour
30. Saeed Matinpour
31. Mohsen Mohagheghi
32. Mehdi Mahmoudian
33. Mohammad Reza Motamadnia
34. Ali Malihi
35. Abdollah Momeni
36. Mohsen Mirdamadi
37. Behzad Nabavi
38. Ziya Nabavi
39. Abolfazl Abedini

Übersetzung aus dem Englischen
Quelle/Englische Übersetzung: Banooye Sabz
Persisch: Kalemeh

5 Antworten zu “39 politische Gefangene rufen zu Unterstützung für Freiheitskampf auf

  1. Pingback: Protestkampagne gegen Hausarrest iranischer Oppositionsführer | Julias Blog

  2. Pingback: Oppositionelle Gruppierung ruft Iraner für den 14. Februar zu Demonstrationen auf | Julias Blog

  3. Pingback: Ebadi spricht sich für Wahlboykott aus, fordert Freilassung Moussavis und Karroubis | Julias Blog

  4. Pingback: 39 politische Gefangene rufen zu Unterstützung für Freiheitskampf auf « free Saeed Malekpour

  5. Pingback: News vom 26. Januar 2012 « Arshama3's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s