Auszug aus dem letzten Statement Majid Tavakolis aus dem Evin-Gefängnis

Quelle (Englisch): Facebook
Übersetzung Persisch-Englisch: Negar Irani
Anmerkungen in eckigen Klammern stammen von Julia

Vorbemerkung von Negar Irani:
Ich habe beschlossen, einen Auszug aus dem letzten von Majid Tavakoli im Evin-Gefängnis verfassten Statement zu übersetzen, das bei Daneshjoo News veröffentlicht wurde. Es handelt sich um das Statement, das zu Majid Tavakolis Verlegung in Einzelhaft und zu seinem Hungerstreik führte, durch den sich sein Gesundheitszustand dramatisch verschlechterte.
So viele Iraner im Ausland beklagen sich oft darüber, dass die Oppositionsführer nicht genug tun, dass sie nur reden und nicht handeln. Dass sie keinen Plan haben. Auch wenn diese Äußerungen in guter Absicht erfolgen, glaube ich, dass die, die sie machen, kein wirkliches Verständnis der gegenwärtigen Bedingungen im Iran haben. Majid Tavakoli ist erst 24 Jahre alt, aber er weiß, was es bedeutet, im Iran aufzustehen und seine Meinung zu sagen. Er wurde bei vielen Anlässen verhaftet. Er muss im Gefängnis bleiben, weil er am 16. Azar [dem iranischen Tag der Studenten] vor der Amir-Kabir-Universität für uns alle gesprochen hat. Wie andere Kämpfer im Iran versteht auch Majid die Komplexität, die mit dem derzeitigen politischen System im Iran einhergeht. Er weiß, wie skrupellos und unmenschlich dieses Regime ist. Er hat es aus erster Hand erfahren müssen. Mit seinen 24 Jahren erteilt er uns eine Lektion in Hoffnung, Geduld und Beharrlichkeit. Mit seinen 24 Jahren versteht Majid, warum dies KEINE Revolution über Nacht werden kann. Er versteht, warum wir Geduld haben und uns auf das konzentrieren müssen, was uns vereint, nicht auf das, was uns trennt.

Auszug aus Majid Tavakolis letztem Statement aus dem Evin-Gefängnis

Die Angemessenheit der kritischen Äußerungen der Führer muss in Verbindung stehen mit dem Grad der Unzufriedenheit und dem Ausmaß, in dem sich die Menschen ihrer Hoffnung beraubt fühlen. Die Distanzierung [der Führer] vom Regime muss schrittweise erfolgen, während sie gleichzeitig immer weiter vor den vorhandenen Gefahren warnen, Ratschläge anbieten, die Wahrheit enthüllen, die verlorene Hoffnung sichtbar machen und standhaft bleiben, bis die Forderungen der Menschen erfüllt werden – was zum Teil bereits geschehen ist.
Darüber hinaus hat der Zuwachs an Unterstützern einerseits und das Dazustoßen einiger Gruppen zur Grünen Bewegung andererseits eine Welle des Lernens ausgelöst, die auch in Zukunft mit dem Zustrom weiterer Menschen [Unterstützer] weitergehen muss.
Die Grüne Bewegung ist eine Bewegung, die verwurzelt ist in der Veränderung des Status Quo und die vorwärts in eine bessere Zukunft strebt. Heute liegt der Fokus auf zwei Dingen: 1. Einheit zu schaffen, wo eine Vielzahl von Meinungen besteht und 2. aufgrund unserer Differenzen andere nicht zu beseitigen [auszuschließen]. Diese Bewegung muss also, um die Tyrannei effektiv bekämpfen zu können, vor allem nicht auf unsere Differenzen aufbauen, sondern vielmehr nur auf unsere gemeinsamen Ziele und das, was uns vereint.

Was die Ausmerzung anderer Ansichten angeht, müssen wir beachten, dass jedes Statement der Führer und der Unterstützer der Bewegung eine potentielle Zuhörerschaft haben wird. In Bereichen, wo es Meinungsunterschiede gibt, ist das Schweigen anderer Gruppen aus zwei Gründen notwendig. Erstens, weil die Einheit nicht gefährdet werden darf, und zweitens, weil wir an die Auswirkungen dieser Äußerungen auf bestimmte Gruppen denken müssen.
Schweigen und stille Kritik ist eine wirkungsvolle Methode, um zu erreichen, dass die Anzahl der Gegner des Status Quo wächst. Wir müssen uns davor zurückhalten, mit den Menschen in der Bewegung, die anderer Meinung sind, aneinanderzugeraten, und uns auf eine positive Sicht auf alle anwesenden Gruppen konzentrieren. Unser Fokus muss sich auf zwei Ziele richten: Erstens müssen wir uns der Tyrannei entgegenstellen, und zweitens müssen wir die unterstützen, die gegen die Tyrannei sind. Dies kann dadurch wirkungsvoll erreicht werden, dass wir zur Propagandamaschinerie der Tyrannei schweigen. Um die Einheit nicht zu gefährden, dürfen wir uns nicht auf nebensächliche und unwichtige Fragen konzentrieren. Wir müssen verstehen, dass in dieser Bewegung kein Einzelner und keine Gruppe mehr Rechte hat als der/die andere. Es ist essentiell wichtig, dass wir solche Äußerungen als negativ und kontraproduktiv verstehen.

Deutsche Übersetzung: Julia, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben

About these ads

5 Antworten zu “Auszug aus dem letzten Statement Majid Tavakolis aus dem Evin-Gefängnis

  1. Korrektur:
    1.Satz: und –>um

    letzter Satz: Da es nicht erwähnt wurde von welchem Tag des Monats Majid mit der Fassung des Briefs angefangen hat, weiß ich nicht, ob er 2 oder 3 Monatelang diesen Brief verfasst hat.

  2. Es ist zu erwähnen, dass Majid 2-3 Monatelang in Einzelhaft diesen Brief verfasst hat und ihm das Recht auf Kontakt mit Außenwelt zu verhindern. Dass dieser Brief gelesen werden konnte, müssen wir denjenigen danken, die ihn durchgesickert haben (wie bei vielen anderen Briefen). [Informationenquelle: Danshjoonews; persisch]

    Da es nicht erwähnt wurde von welchem Tag des Monats Majid mit der Fassung des Briefs nicht angefangen hat, weiß ich nicht, ob er 2 oder 3 Monate diesen Brief gebraucht hat.

  3. Werte Julia,

    herzlichen Dank für Ihre (nicht mit Worten beschreibbare) Arbeit.

    Was Majid Tavakoli angeht, so schmerzt neben den menschenfeindlichen Maßnahmen auch,
    dass ein so phantastisches Potential intellektueller, wissenschaftlicher, politischer menschlicher Ressourcen – wie aus Statements eines Tavakoli ersichtlich – (brutal) unterdrückt wird,
    (nur) damit dritt- und viertrangige Individuen geistig überschaubaren Kalibers
    ihre höheren gesellschaftlichen und politischen Positionen nicht gefährdet sehen.

  4. Liebe Julia,
    vielen Dank für deine tolle Übersetzungen.

    Majid Tavakolli ist der wahre Beweis dafür, warum iranische Studenten die wahre Führer der Grünen Bewegung sind.

    Hoffentlich kann er bald bei seiner Familie sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s