Mitglieder des Committee of Human Rights Reporters werden zu Geständnissen gezwungen

Veröffentlicht auf CHRR (Committee of Human Rights Reporters) am 30. Januar 2010
Quelle (Englisch): http://chrr.us/spip.php?article8194
Deutsche Übersetzung: Julia, bei Weiterveröffentlichung bitte Link angeben

International Campaign for Human Rights in Iran
Verschiedene Quellen haben heute der Organisation International Campaign for Human Rights in Iran mitgeteilt, dass die verhafteten Mitglieder des Committee of Human Rights Reporters (CHRR) unter Druck gesetzt werden, damit sie Geständnisse über Zugehörigkeit zur Organisation der Mojahedin-e Khalgh (MKO) ablegen.
Die Justizibehörden versuchen, CHRR mit ausländischen Oppositionsgruppen in Verbindung zu bringen, um schwerwiegende Anklagen gegen diese unabhängige zivile Organisation erheben zu können. Zuvor hatte der Teheraner Staatsanwalt bei einem Treffen mit der Familie von Shiva Nazar Ahari [Anm. d. Übers.: Ein inhaftiertes Mitglied des CHRR] gesagt, CHRR sei „an die MKO angegliedert“.

Den CHRR-Mitgliedern wird das Recht auf einen Anwalt verweigert – ein Verstoß gegen Artikel 35 der Verfassung der Islamischen Republik Iran und der Bürgerlichen Rechte. Der Anwalt vo Kouhyar Goudarzi und Saeed Jalalifar hatte zuvor die Justizbehörden mit den Worten zitiert, dass die betreffenden Personen keine Erlaubnis hätten, sich einen Anwalt zu nehmen.

Die Website des CHRR berichtet zudem, dass Mehrdad Rahimi und Kouhyar Goudarzi als Häretiker und Moharebeh angeklagt wurden. Kouhyar Goudarzi ist Journalist und Menschenrechtsaktivist, er ist seit dem 20. Dezember 2009 im Gefängnis. Er wurde im Gefängnis mit einbandagiertem Kopf gesehen. Er ist der „Moharebeh“ [Kampf gegen Gott], Propaganda gegen den Staat und der Teilnahme an illegalen Versammlungen angeklagt.

Mehrdad Rahimi hat seiner Familie bei ihrem ersten Besuch mitgeteilt, dass seine Befrager ihm Moharebeh zur Last legen. Rahimi sagte auch, dass er diese Anklage zurückgewiesen habe.

Parisa Kakaie, ein weiteres CHRR-Mitglied, bleibt weiterhin in Abteilung 209 von Evin inhaftiert. Über die Anklagepunkte gegen sie ist nichts bekannt. Bei ihrem letzten Besuch hatte sie ihrer Familie gesagt, sie solle nicht mit ihrer baldigen Freilassung rechnen.

Nach dem anwachsenden Druck auf CHRR-Mitglieder der letzten sechs Monate und dem „Gruppen-Haftbefehl“ für Mitglieder der Organisation sind nunmehr sieben Mitglieder im Gefängnis, zwei weitere Mitglieder, Saeed Habibi und Hessam Misaghi, sind untergetaucht, nachdem sie Vorladungen nicht gefolgt waren, und werden gesucht. Sie befinden sich in ernster Gefahr. Darüber hinaus wurden Navid Khanjai und Sepehr Atefi wiederholt von Personen bedroht worden, die offenbar Regierungsbehörden angehören.

Die sieben inhaftierten Mitglieder des Committe of Human Rights Reporters sind: Shiva Nazar Ahari, Kouhyar Goudarzi, Saeed Kalanaki, Mehrdad Rahimi, Parisa Kakaie, Saeed Haeri und Saeed Jalalifar.

Unter den Verhafteten, die als Mohareb angeklagt und von Todesurteilen bedroht sind, befinden sich u. a. Ali Mehrabi, Parviz Marmaziari, Majid Rezaee, Alireza Nabavi, Ali Massoumi und Shirh Alam Holi.

Eine Antwort zu “Mitglieder des Committee of Human Rights Reporters werden zu Geständnissen gezwungen

  1. Pingback: IranSIC Newsletter 30. Januar 2010 – Deutsch « Sea of Green Germany

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s